Prolog

Du betrittst, wie an jedem Morgen, dein Büro in dem alten Herrenhaus in Dorstfeld. 

Auf deinem Schreibtisch entdeckst du einen Briefumschlag, auf dem in krakeligen und gehetzten Buchstaben dein Name steht. 

Du öffnest mit gerunzelter Stirn den Umschlag und zwei Papiere fallen dir entgegen.
Du entfaltest den ersten Briefbogen. 

Das ist die Handschrift deiner besten Freundin Amelie!
Du weißt, dass sie sich vor einigen Wochen unter falscher Identität in eine Untergrund Organisation eingeschleust hat, um einen pulitzerpreisverdächtigen Enthüllungsbericht über die Machenschaften dieser Gruppierung zu schreiben.
Was genau diese Organisation treibt hat Amelie dir nie verraten, aber so viel steht fest: Sie führen nichts Gutes im Schilde!

Schnell schnappst du dir die zweite Seite aus dem Umschlag:   

Welchen Hinweis hat Amelie dir hinterlassen?

Schau dir den Drohbrief einmal genauer an. Fällt dir etwas Merkwürdiges auf?

Unter manchen Buchstaben sind seltsame Pünktchen.

Wenn du alle Buchstaben zusammensetzt, unter denen ein schwarzes Pünktchen gesetzt ist, erhälst du folgenden Hinweis:

SPIELMIRDASLIEDVOMTOD